17. Juli 2014

Gesprächsrunde zu "Wie im falschen Film" bei münchen.tv

Am 25. Juni 2014 waren der ehemalige Fußballprofi Jimmy Hartwig, Michael Weinzierl, der Trainer der Streetboys München und Andreas Hellstab, der Produzent unseres Dokufilms, zu Gast bei münchen.tv-Chefredakteur Jörg van Hooven. In einer ausführlichen Gesprächsrunde wurde die Dokumentation "Wie im falschen Film - Geschichten aus dem Fußball" vorgestellt und die aufkommenden Themen besprochen. Das Video dazu ist nun in der Mediathek von münchen.tv zu sehen.

 

Über die Dokumentation: Thematisiert werden anhand von drei Personen unterschiedliche Formen der Ausgrenzung. Diese werden ergänzt durch Statements bekannter aktiver und ehemaliger Fußballprofis. Der Film ist ein Werkzeug für die Bildungsarbeit mit jungen Menschen. Er soll nicht umfassend informieren, sondern gezielt an Diskussionen heranführen und auch Fragen aufwerfen.


Gefördert wurde das Filmprojekt von der Manfred-Lautenschläger Stiftung, der DFB-Kulturstiftung, der F.C. Flick Stiftung, der Sebastian Cobler Stiftung und dem Dokumentations und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma.

Im Rahmen des Projekts wird der Dokumentarfilm durch pädagogisches Begleitmaterial in Form einer Broschüre ergänzt. Diese Broschüre (ca. 20 Seiten) soll dabei den Einsatz des Films unterstützen und Methoden für die konkrete Umsetzung im Schulunterricht oder im außerschulischen Bereich aufzuzeigen. Im Zentrum werden hier Reflexionsfragen zu den Inhalten des Films und Ideen zur Vor- und Nachbereitung stehen. Zusätzlich werden die im Film erwähnten Geschichten aufgegriffen und entsprechende Hintergrundinformationen zu den unterschiedlichen Filmthemen geliefert.

 

Weitere Infos findet ihr hier: www.wieimfalschenfilm.de

Unterstützt unsere Roadshow über https://www.betterplace.org/de/projects/18282-wie-im-falschen-film-ist-auf-roadshow